—› Arzneimittel —› Komplexmittel-Übersicht
 
     
 
Calendumed ® Salbe N / Creme
 

bei Wunden, Verbrennungen und Erfrierungen der Haut

Wirkstoff: Calendula Urtinktur

Enthält Cetylalkohol bzw. Cetylstearylalkohol. Packungsbeilage beachten!

Das Präparat eignet sich gut zur Behandlung von Wunden. Neben Riss-, Schürf- und Schnittwunden gehören auch Hauteiterungen, schlecht heilende Wunden, leichte Verbrennungen (z.B. Sonnenbrand) und Erfrierungen dazu. Der Wirkstoff Calendula (Ringelblume) hat einen lindernden Einfluss auf Schmerzen und Spannungsgefühle. Er beseitigt Schwellungen und fördert die Wundheilung.

(PZN: Salbe 50 g 1219870, Salbe 100 g 1219887, Salbe 200 g 1245442 / Creme 50 g 7511844)

Packshot
Preisangabe
 
     
  Calendumed® Salbe N / Creme gehören zur Reihe "DHU Komplexmittel".  
  » weiterlesen  
   
  Pflichtangaben:  
 

Calendumed® Salbe N
Enthält Cetylstearylalkohol. Packungsbeilage beachten!
Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete entsprechen dem homöopathischen Arzneimittelbild. Dazu gehören: Hauteiterungen und schlecht heilende Wunden, Quetsch-, Riss- und Defektwunden, Verbrennungen und Erfrierungen der Haut.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

(Stand: Jan. 2006)

Calendumed® Creme
Enthält Cetylalkohol. Packungsbeilage beachten!
Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete entsprechen dem homöopathischen Arzneimittelbild. Dazu gehören: Hauteiterungen und schlecht heilende Wunden, Quetsch-, Riss- und Defektwunden, Verbrennungen und Erfrierungen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

DHU Arzneimittel GmbH & Co. KG, Karlsruhe
(Stand: April 2009)

 
 
   
 
 
  zurück
 
Suchen Sie hier nach Einzelmitteln in unserer Datenbank!