logo dhu
 
Pressemitteilungen der Deutschen Homöopathie-Union (DHU)

Karlsruhe, 27. August 2013

Schock für Sabine Spitz: nach Sturz keine WM-Teilnahme möglich

Das Pech hat DHU-Homöopathie-Botschafterin Sabine Spitz auch nach Pietermaritzburg/Südafrika verfolgt. Beim ersten Training vor der Mountainbike-Weltmeisterschaft stürzte die Olympiasiegerin von Peking auf einer extrem steilen Abfahrt. Die erste Diagnose deutet auf eine Schultereckgelenkssprengung mit gerissenen Bändern hin.
Diesmal auf der rechten Seite, vor Pfingsten war die überragende deutsche Cross-Queen in Albstadt auf der anderen Schulterseite schmerzhaft aufgeschlagen und hatte sich nach Operation und Reha erst kürzlich mit einem Weltcupsieg in Andorra spektakulär zurückgemeldet.

In Südafrika zählte sie zu den Titelanwärterinnen, fühlte sich „in Topform und heiß auf dieses Rennen.“ Jetzt herrscht tiefe Depression. „Wie ein Schock“, meldete sich Ehemann und Manager Ralf Schäuble aus Pietermaritzburg. „Mir fehlen im Moment einfach die Worte.“ Dabei hatte sich Sabine Spitz nach der WM schon den Kurs des Marathon-Rennens 2014 an gleicher Stätte anschauen wollen. Jetzt sucht Schäuble einen schnellstmöglichen Heimflug. Die DHU wünscht ihrer Homöopathie-Botschafterin nun eine schnelle und unkomplizierte Genesung.

 

Spende


Bildnachweis: DHU

 

 

Weitere Informationen:
Deutsche Homöopathie-Union (DHU)
Ottostraße 24
76227 Karlsruhe
Tel. 0721-4093-225
Fax 0721-4093-8225
Service-Telefon 0721-4093-181

Dr. Wolfgang Kern

wolfgang.kern@dhu.de
www.dhu.de
www.dhu.com